Glaube nicht alles was du denkst

Fühlen wir uns manchmal schlecht oder müsste es eigentlich richtigerweise heißen wir denken uns schlecht?

Den ganzen lieben langen Tag sind wir am Denken, Denken, Denken  – manchmal kreuz und quer – auf mehreren Ebenen gleichzeitig und auch nicht immer nur logisch oder konstruktiv sondern zum Teil sehr selbstkritisch und bewertend.

In der heutigen Folge möchte ich Dir deshalb gerne aufzeigen wieso Du mehr bist als Deine Gedanken und es nicht nur clever sondern sehr nützlich ist, sich sein Mindset bewusst zu machen und regelmäßig zu hinterfragen.

Reflexionsfragen um Dein Denken zu erforschen:

  • Was denke ich über mich?
  • Was denke ich über die Welt in der ich lebe?
  • Was schätze ich an mir?
  • Was verurteile ich an mir?
  • Was wünsche ich mir anders an mir?
  • Was erwarte ich von anderen?

Du hast die Wahl – es ist Deine Entscheidung welche Denkvorschläge Du annimmst, welchen Du folgst oder nicht!

Das ist der Unterschied zwischen Bewusstheit und Unbewusstheit. Du kannst Dich deshalb immer fragen:

  • Will ich das denken?
  • Gibt es eine Alternative?
  • Was stimmt auch noch?
  • Welcher Gedanke wäre jetzt für mich förderlich oder heilsam?
  • Entspricht mein Denken mit absoluter Sicherheit den Tatsachen?

Merksatz „Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht darauf.“

Byron Katie & „The work“ http://thework.com/sites/thework/deutsch/

Buchtipp: Byron Katie „Lieben was ist – wie vier Fragen ihr Leben verändern können“

Extraportionen Achtsamkeit:

  1. Extraportion Achtsamkeit: sage Dir innerlich STOP – wenn Du merkst, dass Du gerade in einer stressigen, angespannten Situation bist und überprüfe bewusst was Du gerade denkst? Atme anschließend dann 1-3 x tief durch und frag Dich dann was wäre jetzt ein nächster weiser Schritt?
  2. Extraportion Achtsamkeit: werde Dir Deines inneren negativen Dialogs / Deines inneren Kritikers bewusst und benenne ihn /gebe ihm einen Namen z.B. Sandro Selbstsabotage, Karlo Kritiker, Quatschi, Radio Bullshit etc. Spreche ihn an, wenn Du merkst, dass er „sendet“
  3. Extraportion Achtsamkeit: regelmäßige Achtsamkeit-Meditationen um zu erkennen wie Gedanken kommen und gehen, welche Art von Gedanken auftauchen und damit Deinen inneren Beobachter zu schulen

Wenn Du mit Justus in Kontakt kommen möchtest oder Du Fragen oder Wünsche hast, dann maile an: justus.ludwig@mehrwert-achtsamkeit.de

Gerne kannst Du Dich auch auf XING, LinkedIn oder facebook mit Justus vernetzen.

Regelmäßig veröffentlicht Justus auch Impulse bei Youtube – wenn Du über alle News auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann abonniere doch einfach den Newsletter von Mehrwert Achtsamkeit.

Wenn Dich die Führungskompetenz Achtsamkeit neugierig macht, dann steige mit dem 6-wöchigen, umfassenden Coaching-Programm „mind-up-your-leadership“ ein – Infos dazu unter www.mind-up-your-leadership.de

Justus Ludwig ist …

  • Mindful Leadership Coach
  • MBSR-Lehrer und Achtsamkeitstrainer (TAA)
  • Systemischer Coach & Berater
  • Dozent für Achtsamkeit in Unternehmen / Corporate Mindfulness Training (CMT)
  • Vortragsredner
  • … Mensch mit Herz & Verstand und Begeisterung

Besuche www.mehrwert-achtsamkeit.de.

IMPRESSUM
Justus Ludwig / Mehrwert Achtsamkeit
info@mehrwert-achtsamkeit.de / +49 211 957 86 141
Gebäude 37, Hansaallee 321
40549 Düsseldorf

Erhalten Sie Impulse und Inspirationen und verpassen Sie kein Event rund um den Mehrwert Achtsamkeit

Wir verschicken nach den Willkommens Mails regelmäßige Newsletter. Sie können sich jederzeit mit einem Klick abmelden. Damit Sie alles sicher bekommen, verwenden wir CleverReach. Hier finden Sie alle Infos inkl. Datenschutz.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner